Lake Manyara National Park

Lake Manyara Nationalpark ist ein echtes Juwel und von Earnest Hemingway einmal als “der schönste Park, den ich in Afrika gesehen habe” beschrieben worden. Er ist einer der kleineren Parks in Tansania und besteht zum größten Teil aus Wasser. Lake Manyara ist bekannt für die große Population von Pavianen, baumkletternden Löwen, Nilpferden, 400 Vogelarten und Flamingos, die den See rosa färben.

Vielfalt Landschaften

Lake Manyara liegt am Fuß der Hänge des Great Rift Valley. Dort gibt es eine große Vielfalt an Landschaften, was bedeutet, dass viele verschiedene Tierarten in diesem relativ kleinen Gebiet leben können. Man findet dort schöne Grasländer, Sümpfe, heiße Quellen, Akazienwälder mit riesigen Mahagoni- und Feigenbäumen und einen flachen Salzsee. Viele Tiere wie Zebras, Warzenschweine, Gnus, Giraffen und Elefanten versammeln sich rund um den See.

Vogelparadies

Lake Manyara ist aufgrund des riesigen Salzsees ein echtes Vogelparadies. Mehr als 400 Vogelsorten können hier bewundert werden, darunter viele Raubvögel. Die tausenden von Flamingos und Pelikanen, Kormorane und Störche am See sind ein fantastischer Anblick.

Aktivitäten

Pirschfahrten (Tag und Nacht), Kanu fahren, Mountainbiken, kulturelle Touren, Wandertour durch die Baumspitzen des Baldes (Treetop Walkway) und Waldwanderungen direkt vor dem Park.

Beste Reisezeit

In diesem Park können Sie das ganze Jahr über viele wilde Tiere sehen. Juli bis Oktober ist die beste Zeit, um die großen Säugetiere zu bewundern. Für Vogelliebhaber ist November bis Juni der beste Zeitraum.

Tipps vom Lomo Experten

Am Anfang des Parks können Sie über Hängebrücken einen Spaziergang durch die Baumwipfel des Waldes machen. Dies ist der erste Treetop Walkway Tansanias und gibt Ihnen die Chance, die Natur und die Tiere aus einer anderen Perspektive zu beobachten. Genießen Sie das Leben in den Baumwipfeln zwischen Affen, Schmetterlingen und Vögeln.

Routenbeschreibung:

Mit dem Auto, Linien- oder Charterflug ab Arusha Richtung Serengeti und dem Ngorongoro-Krater.

Was kann man unternehmen:

Kanu fahren sobald das Wasser hoch genug steht. Kulturelle Ausflüge, Mountainbike-Ausflüge. Abseilen und Wanderungen durch die Wälder auf den Abhängen außerhalb vom Park.

Wann:

In der Trockenzeit (Juli-Oktober) um große Saugetiere zu beobachten; In der Regenzeit (November-Juni) um Vögel zu beobachten, die Wasserfälle zu besichtigen oder Kanu zu fahren.

Unterkunft:

Ein luxus Lager im Baumhausstil. Offene Bandas und Campinggebiete im Park. Ein luxus Zeltlager und zwei Hütten am Rand des Tals, mit Aussicht auf den See. Mehrere Gasthäuser und Campinggebiete im naheliegenden Mto wa Mbu.

Diese Safari ist nicht zu vergessen. Alles ist fantastisch und die Führung wusste so viel zu erzählen!

Randy & Victoria

Kontakt

E-Mail

info@lomotanzaniasafari.com

Telefon in Tansania

+255 739 909000
+255 682 808000

Telefon in Niederlande

+31 (0) 180 234072

      

Zur Kontaktseite